maiz sex&work LS

Sehr wichtig in maiz ist die Arbeit mit Sexarbeiterinnen.

Viele Sexarbeiter*innen sind Migrant*innen.

Sie werden oft diskriminiert und stigmatisiert.

Sexarbeit wird oft als etwas Kriminelles gesehen.

Sexarbeit ist aber Service und Arbeit.
Dafür kämpfen wir.

Für maiz ist es wichtig, was die Sexarbeiter*innen brauchen.
Wir wollen sie in ihre Arbeit unterstützen.

Der Bereich von maiz, der für und mit Sexarbeiter*innen arbeitet, heißt Sex & Work

Was wir machen:

  • Sexarbeiter_innen können bei maiz Beratung  bekommen. Die Beratung ist gratis und anonym.
  • Sexarbeiter_innen können bei maiz Informationen bekommen. Wir haben Informationen in vielen Sprachen.
  • Wir machen auch Lobbyarbeit. Das heißt, wir vertreten die Interessen von Sexarbeiter_innen bei unterschiedlichen Stellen. Zum Beispiel sprechen wir mit Politiker_innen darüber.
  • Wir schreiben und veröffentlichen auch selbst Texte.
  • Auch Sexarbeiterinnen können das machen. Wenn du Interesse hast, kannst du dich jederzeit bei uns melden.

Ziele:

  • Wir wollen, dass die Arbeitssituation und die Lebenssituation von Sexarbeiterinnen besser wird.
  • Wir wollen nicht nur für Sexarbeiterinnen arbeiten.
  • Wir wollen mit Sexarbeiterinnen arbeiten.
  • Das heißt, dass wir zusammen mit Sexarbeiter_innen unser Angebot erarbeiten. Sexarbeiter_innen geben auch wichtige Informationen an Kolleg_innen weiter.
     

Fördergeber*innen