Skip to main content

maiz beratung

Parallel zum allerersten Deutschkurs, den maiz 1995 organisierte, forderten die Kursteilnehmerinnen auch begleitende Beratung. Seitdem bildet die Beratungstätigkeit von und für Migrantinnen einen zentralen Schwerpunkt in der Arbeit von maiz.

Im Rahmen unserer Beratungsarbeit entwickeln wir gemeinsam mit den Migrantinnen Strategien, die die Artikulation und Verbesserung ihrer Lebens- und Arbeitsbedingungen unterstützen. Wir beraten anonym und parteilich, mit dem Ziel, die Rechte der Migrant_innen durchzusetzen. Die Stärkung der Frauen als politische Subjekte ist dabei unser wichtigstes Anliegen, sei es im privaten, beruflichen oder sozialen Leben.

In der Beratung greifen die behandelten Themen oft ineinander – so kann z.B. eine aufenthaltsrechtliche Beratung auch relevant sein für Maßnahmen zur Gewaltprävention, die wiederum Ausgangspunkt für eine Bildungs- oder Berufsberatung sind. Wichtig dabei ist netzwerkartiges Denken und Handeln.

Die persönlichen Erfahrungen der Migrantinnen, die zur Beratung kommen, werden im gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang reflektiert. Individuelle Probleme sind auch Anlass für kollektive Aktionen, um die Forderung nach Rechten für Migrantinnen in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen.  

maiz Beratung wird gefördert durch:

Logo BMWJ       Logo Familienberatung     Logo Bundeskanzleramt Bundesministerin für Frauen und Öffentlichen DienstLOGO sozialabteilung Land OÖ    LOGO Land OÖ Frauenreferat

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version